play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Mixxx.FM – Ready to Mixxx your Day!

Allgemein

David Guetta veröffentlicht neue Pop-Single „When We Were Young“ mit Kim Petras

today10. November 2023 106

Hintergrund
share close

Seit nunmehr 15 Jahren ist David Guetta der meistgestreamte französische Artist bei Spotify, seit der Gründung des Streamingdienstes also. Wow. Noch ein paar Jährchen weiter zurück muss man in der Zeit reisen, um im Jahr 1979 anzukommen. Da nämlich veröffentlichten Supertramp ihren „The Logical Song“, heute längt ein Klassiker und die Vorlage für eine mit Spannung erwartete Kollaboration Guettas mit der aus Deutschland stammenden Superstar-Sängerin Kim Petras. Nach seinen jüngsten Smash-Hits „I’m Good“ und „Baby Don’t Hurt Me“ und der Auszeichnung als „Best Electronic Artist“ bei den MTV EMA diese Woche legt die DJ/Producer-Ikone damit zum Jahresende eine weitere Hymne vor.

„When We Were Young“ ist ein futuristischer Banger, der thematisch in die Vergangenheit blickt: „When we were young it seemed that life was so wonderful”, liefert Kim Petras („Unholy“) im berühmten Refrain nostalgische Strophen über die Unschuld der Jugend. „When We Were Young“ ist in hohen BPM-Regionen angesiedelt. Ausgehend von einer gepitchten Interpolation des Supertramp-Klassikers „The Logical Song“ überführt David Guetta aktuelle Hyperpop-Einflüsse und klassisches 90er-Jahre-Piano in seinen unvergleichlichen Sound. Mit seiner neuen Kollaboration trifft er einmal mehr voll ins Schwarze.

David Guetta legt zuverlässig einen Hit nach dem anderen vor. Im Frühjahr eroberte er weltweit die Radios mit seinem Megahit „Baby Don’t Hurt Me“ mit den beiden Pop-Megastars Anne-Marie und Coi Leray, zuvor hatte er mit dem Streaming-Monster (2,2 Milliarden) „I’m Good (Blue)’ weltweite Wellen geschlagen und u. a. Platz 1 der weltweiten Spotify-Charts sowie die Pole Position in Offiziellen Deutschen Single-Charts und 10 weiteren Ländern belegt. Der Track brachte Guetta seine elfte Grammy-Nominierung ein (in der Kategorie „Best Dance/Electronic Recording“).

Und das war noch längst nicht alles in diesem Jahr. Erst letzten Monat veröffentlichte Guetta „Big FU“ mit Ayra Starr und Lil Durk, im September erschien seine Kollaboration „On My Love“ mit Zara Larsson, die bereits nahezu 30 Millionen Streams generierte, den Sommer über gab es Singles mit MORTEN, Bebe Rexha, Shouse und anderen. Und dann wären da natürlich noch die Remixe, in diesem Jahr u. a. exzellente Reworks von Cassö, RAYE und D-Block Europes „Prada“ mit Hypaton und Tony Touchs „Apaga La Luz“.

 

Geschrieben von: Christian Froehner

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


0%