play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Mixxx.FM – Ready to Mixxx your Day!

Allgemein

Drehstart für Chantal im Märchenland

today10. März 2023 37

Hintergrund
share close

Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer heult am leisesten im ganzen Land? Was für eine Frage: Chantal natürlich!

Wer erinnert sich nicht an Chantal aus der 10b, intellektueller Underdog mit ganz großem Herzen und noch größerer Make-up-Sammlung. In FACK JU GÖHTE prollte sie sich in drei Filmen mit ihrer liebenswürdig-chaotischen Art zum weiblichen Publikumsliebling und genießt auch Jahre nach bestandenem Abi dank ihrer unverblümten Sprüche, Ghetto Skills und Wortfindungsakrobatik absoluten Kultstatus.

Jetzt ist es an der Zeit, dass Chantal ihre eigene Bühne bekommt. Bora Dagtekin und Lena Schömann, das erfolgreiche Duo hinter Nummer 1-Hits wie TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER, FACK JU GÖHTE und DAS PERFEKTE GEHEIMNIS, die zusammen über 29 Mio. Besucher*innen im Kino gesehen haben, schicken Chantal in ihrem neuen Kinofilm als Spin-off auf ein lustiges wie auch berührendes Abenteuer, das der Welt der Märchen einen neuen und zeitgemäßen Twist gibt. In CHANTAL IM MÄRCHENLAND wird sie ungewollt in eine Märchenwelt transportiert, räumt mit reaktionären Märchenklischees auf, kämpft gegen Hexen und tyrannische Könige – und vor allem für ihre Freundschaft zu Zeynep.

Gespielt wird Chantal von Jella Haase, die schon von 2013 bis 2017 in FACK JU GÖHTE begeisterte und für ihre umwerfende Darstellung 2014 mit einer Nominierung in der Kategorie „Beste darstellerische Leistung – weibliche Nebenrolle“ für den Deutschen Filmpreis belohnt wurde. Für ihre Nebenrolle in LIEBER THOMAS (2021) gewann sie im letzten Jahr die begehrte Lola.

In weiteren Rollen spielen u.a. Gizem EmreMax von der GroebenMido KotainiMaria EhrichNora Tschirner und Frederick Lau. Gastauftritte haben Nastassja KinskiJasmin Tabatabai und Elyas M’Barek.

Bora Dagtekin, Regie & Drehbuch: „Kino ist für mich das Größte. Umso schöner, dass ich nun gemeinsam mit Constantin Film, Lena Schömann und Martin Moszkowicz Chantals erstes eigenes Abenteuer auf die Leinwand bringen darf. Nach dem Schulsystem nimmt sie es mit der Märchenwelt auf und entdeckt einige Geheimnisse, die in unseren Märchenbüchern bisher fehlten. Ich bin glücklich über den genialen Cast, allen voran die einzigartige Jella Haase, und freue mich mit so einem begnadeten Team hinter der Kamera arbeiten zu dürfen. Es wird wild, magisch und lustig!“

Lena Schömann, Produzentin: „Mit CHANTAL IM MÄRCHENLAND möchten wir starkes, weltoffenes, vielschichtiges und modernes Event-Kino für die ganze Familie erzählen. Dabei schafft es kein anderer wie Bora Dagtekin, den Nerv der jungen Generation zu treffen und zeitgeistige Themen auf humorvolle und gleichzeitig berührende Weise zu inszenieren.“

Jella Haase: „CHANTAL IM MÄRCHENLAND ist wie ein Traum. Ich bin absolut verzaubert von diesem klugen und witzigen Märchen. Boras scheinbar grenzenlose Fantasie und sein einzigartiger Humor überwältigen mich jedes Mal aufs Neue. Es erfüllt mich mit diebischer Freude und großer Dankbarkeit, dass Chantal, die tief in meinem Herzen verankert ist, nun ihr eigenes Abenteuer erlebt und dass ich sie an der Seite von alten Freunden und neuen Weggefährtinnen zum Leben erwecken darf!“

In der kreativen Umsetzung dieses außergewöhnlichen Kinoabenteuers wird Bora Dagtekin unterstützt von einem hochkarätigen Team, zu dem Christoph Kanter im Szenenbild (THE MAGIC FLUTE, DAS WEISSE BAND, CACHÉ ), Christian Rein an der Kamera (LOVE, ROSIE, WICKIE AUF GROSSER FAHRT), Esther Walz für das Kostüm (DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER, DIE PÄPSTIN), Ruth Ute Wagner (DIE TRIBUTE VON PANEM X, THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR) und Sonia Salazar-Delgado (FLY, TRANSIT, ENFANT TERRIBLE) für das Maskenbild zählen.

CHANTAL IM MÄRCHENLAND (AT) ist eine Produktion der Constantin Film, Produzentin ist Lena Schömann zusammen mit Nicole Springstubbe als Producerin, Executive Producer ist Martin Moszkowicz. Das Drehbuch stammt von Bora Dagtekin, der auch Regie führt. Der Film wurde gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und der Filmförderungsanstalt (FFA). Die Förderung durch den DFFF (Deutscher Filmförderfonds) und das Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) ist beantragt.

 

Quelle: Constantin Film
Bildquelle: Constantin Film
Fotograf: Gordon Timpen

Geschrieben von: Christian Froehner

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


0%