play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
chevron_left
  • play_arrow

    Mixxx.FM – Ready to Mixxx your Day!

Allgemein

Bebe Rexha und Snoop Dogg sind higher als ein „Satellite“

today21. April 2023 20

Hintergrund
share close

Bebe Rexha hat „Satellite“ veröffentlicht, ein Song ihres kommenden Albums „BEBE“, das kommende Woche Freitag (28. April) erscheint. Der Track, in dem Snoop Dogg gastiert, ist eine Disco-inspirierte Stoner-Hymne über die Jagd nach dem nächsten High, sowohl im wörtlichen als auch übertragenen Sinn. Lyrische Biegungen und Wendungen nehmen uns mit auf eine interstellare Reise. Bebes und Snoops berauschende und schlagfertige Textzeilen hört man sich am besten selbst an – unten geht es im Musikvideo mit dem Rap-Titan und dem Popstar auf einen interstellaren Trip.

„Weißt du, Snoop, ich wollte schon immer mal ins Weltall, und ich habe gehört, du bist der richtige Ansprechpartner“, sagt Bebe Rexha zu Beginn des Videos zu Snoop, der neben ihr in einem Stuhl lümmelt, den obligatorischen Joint in der Hand. Snoop atmet das Weed in Rexhas Richtung aus – und wir werden in ein animiertes Universum entführt. Darin begrüßt uns ein animierter Snoop in (na klar) grüner Haut und einen Spitzbart in Form eines Marihuana-Blattes mit den Worten: „‚Tis the season for pleasin! What happens here, stays here. Am I loud and clear? Or is the smoke f*ckin’ with your ear?“

„Rolling on the sofa, smoke another bowl ‚til I blackout, floating on the ceiling, sinking to the feeling I’m spinning out“, singt Rexha über federnde Beats und einen funky Bass und fügt im Refrain hinzu: „Last night I got higher than a satellite – I took a one-way ticket, it’s a one-man mission to paradise.“

Wie Bebe Rexha gegenüber People verrät, kam die Kollaboration auf denkbar unkomplizierte Weise zusammen: Sie schickte schickte den Track über Instagram an Snoop und erhielt am nächsten Tag eine prompte Antwort. „Er rief mich am nächsten Morgen um 7 Uhr mit einem großen Blunt in der Hand an und sagte: ‚Yo, check deine E-Mail. Du hast eine E-Mail bekommen.'“ So einfach kann es manchmal sein.

 

Quelle: WARNER MUSIC CENTRAL EUROPE
Bildquelle: WARNER MUSIC CENTRAL EUROPE
Fotograf: WARNER MUSIC CENTRAL EUROPE

 

Geschrieben von: Christian Froehner

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


0%